Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 32 Antworten
und wurde 2.780 mal aufgerufen
 LKW Modelle
Seiten 1 | 2 | 3
Sleeper Offline



Beiträge: 23
Punkte: 29

15.09.2020 19:08
Versuch einen Peterbilt in 1:8 zu bauen Zitat · Antworten

Hallo an alle,
war den Sommer über nicht untätig und habe mir erstmal eine Gebrauchte Basis
gekauft im Falle ich am Bau Scheitern sollte.

Jetzt habe ich aber schon die ersten Fragen an die Experten.

1.Warum Rahmenverjüngung

(admin)
Fortsetzung folgt.....

1zu8 Offline




Beiträge: 224
Punkte: 204

16.09.2020 09:46
#2 RE: Versuch einen Peterbilt in 1:8 zu bauen Zitat · Antworten

Hallo Rene,

ich denke, Deine Mail ist nicht ganz komplett, oder?

Egal... zur Frage der "Rahmenverjüngung":


Der Peterbilt hat keine Rahmenverjüngung.
Nimm einfach ein gekantetes gerades U-Profil! :-)
Nur die Schräge am Heck musst Du anpassen.

Wenn Du weitere Fragen hast, melde Dich!

Viele Grüße,

Christian

--------------------------------------------
Peterbilt 359 Conv. nach selbst erstelltem Bauplan

1zu8 Offline




Beiträge: 224
Punkte: 204

16.11.2020 19:42
#3 RE: Versuch einen Peterbilt in 1:8 zu bauen Zitat · Antworten

Hallo René,

Was macht der Peterbilt? Gibt es Fortschritte?

Du könntest doch mal ein paar Fotos posten.
Auch laufende oder halbfertige Projekte sind interessant!

Viele Grüße,

Christian

--------------------------------------------
Peterbilt 359 Conv. nach selbst erstelltem Bauplan

Sleeper Offline



Beiträge: 23
Punkte: 29

30.11.2020 18:32
#4 RE: Versuch einen Peterbilt in 1:8 zu bauen Zitat · Antworten

Hallo Christian,
Leider gibt es keine Fortschritte, Bin die letzten Wochen dermaßen Beruflich
Eingespannt das fürs Hobby keine Zeit bleibt,Leider.

Und wenn ich etwas Zeit habe,dann reicht's gerade fürs recherchieren wie z.B. ob der Servonautmoto GMU 325 wo Schink für 1:8er verkauft etwas für
mein Pete wäre??.
Habe zwar einen Dunkermotor aber Sauschweres Teil und das noch ohne Getriebe.
Hintgrund ist der, das ich Bandscheibenprobleme habe und mein Pete so lange wie möglich ohne Frauenhilfe betreiben möchte😄....notfalls kommt er nebens Auto in der Garage.

Aber sobald es einen nennenswerten Fortschritt gibt poste ich mit Vergnügen Fotos.

Hoffentlich bis Bald und bleibt Gesund.

LG.Rene

Blackbird Offline




Beiträge: 85
Punkte: 107

30.11.2020 21:31
#5 RE: Versuch einen Peterbilt in 1:8 zu bauen Zitat · Antworten

Hallo Rene,

einen ähnlichen Motor gibt es bei Pollein: https://www.pollin.de/p/gleichstrommotor...-hc677lg-310551
Hat Kugellager, 35mm Durchmesser und ist mit ca. 50W Leistung in der gleichen Klasse. Nur die Drehzahl ist 4 mal höher: 5150 U/min statt 1425 U/min.

Wäre bei einem Eigenbau-Getriebe aber kein Problem.

Du meinst, die Leistung reicht? Für Ebenen vielleicht, aber an Steigungen oder Kanten wird es möglicherweise knapp.

Lothar

Sleeper Offline



Beiträge: 23
Punkte: 29

01.12.2020 19:58
#6 RE: Versuch einen Peterbilt in 1:8 zu bauen Zitat · Antworten

Hallo Lothar,
Danke für deine Info, ob der Servonaut Motor von der Leistung ausreichend ist weiss ich nicht gehe aber davon aus wenn Servonaut dies für 1:8 er anbietet?.
Deshalb meine Recherche. Möchte auch kein Schaltgetriebe,habe ich bei meinen Kinghaulers auch nicht, benutze die Unterflurmotoren von Servonaut und bin zufrieden mit.

Denke das ich dann direkt die Antriebsachsen mit Antreiben kann.. oder??

Viele Grüße
Rene

Butzi84 Offline




Beiträge: 56
Punkte: 52

01.12.2020 21:24
#7 RE: Versuch einen Peterbilt in 1:8 zu bauen Zitat · Antworten

Guten Abend Rene,

Ich habe beide Motoren von Servonaut verbaut. Leistung haben die genug, selbst ohne Getriebe. Kommt ja auch immer drauf an was du mit dem Fahrzeug machen bzw. bewegen willst. In Meinem Actros SLT 4160 werkelt der GM42U1425. Dieser Treibt die Achsen (10,16:1) zwar mit Getriebe an, aber die Gänge sind 1:1 und 2:1 untersetzet. Aber das geht auch ohne Getriebe.(Hatte ich Vorher so verbaut, ohne Getriebe). Beim Rangieren ist die 2:1 Untersetzung nocht verkehrt. In Meinem Volvo F16 werkelt der GM42U325, dieser treibt dierekt die Antriebsachse (3:1) an. Nicht zu unterschätzen ist das der Drehmoment an bzw. in der Achse entsteht, durch die Untersetzung. Vieleicht hilft dir das etwas weiter.

Viele liebe Grüße

Steffen

Sleeper Offline



Beiträge: 23
Punkte: 29

03.12.2020 19:09
#8 RE: Versuch einen Peterbilt in 1:8 zu bauen Zitat · Antworten

Hallo Steffen,
danke für dein Feedback, möchte nur auf befestigten Untergrund fahren mit leichten Steigungen.
Später dann auch mit einem unbeladenem Flatbed Trailer.
Was meinst du mit beim Rangieren ist die Untersetzung noch verkehrt??..noch zu schnell??.

Ps.Antriebsachsen sind auch 3:1 bei mir.

LG.Rene

mc.joe Offline




Beiträge: 446
Punkte: 379

04.12.2020 15:33
#9 RE: Versuch einen Peterbilt in 1:8 zu bauen Zitat · Antworten

Hallo Rene,

du hast dir den Servonaut GM42U325 besorgt. Dieser ist mit seinen 325 U/min für die Veroma-Achse ausgelegt, die mit 3:1 untersetzt ist. Jetzt kommt es natürlich auch noch darauf an, wie groß deine Reifen sind. Je größer im Durchmesser, desto schneller ist dann dein Fahrzeug. Aber das weist du ja auch.

Mit einer weiteren Untersetzung kannst du natürlich langsamer fahren, was sich vor allem im Rangierbetrieb mehr als positiv auswirkt. Ich gehe auch mal davon aus, dass sich da bei Steffen ein kleiner Buchstabendreher eingeschlichen hat.
Ich selbst habe diesen Motor auch bereits bei mir im "Lager" liegen, aber der wartet auch noch auf seinen Einsatz. Es gibt aber auch andere Modellbauer, die genau diese Antriebskombination verwenden und mit ihren Fahrzeugen beladen bzw. unbeladen durch die Gegend fahren.

Ein schaltbares Getriebe macht sich immer bezahlt, da du durch die zusätzliche Untersetzung ja schließlich auch das Drehmoment steigerst. Und sind wir doch mal ehrlich, wer will schon mit seinem Fahrzeug durch die Gegend "heizen", ich denke aus dem Alter sind wir alle raus, dass wir schneller fahren müssen als der andere.
Von dem her mach dir einfach Gedanken, ob für dich ein schaltbares Getriebe in Frage kommt und wenn ja baue es dir einfach. So wie Steffen es auch geschrieben hat: Eine 2:1 Untersetzung und ein 1:1 Durchgang. Dann bist du mit dem Motor normal schnell unterwegs (1:1) oder wenn es mal mehr Kraft brauch oder du rangieren willst fährst du dann mit der 2:1 Untersetzung eben langsamer bzw. kraftvoller.

Gruß
Jo

__________________________________________________
www.mc-joe.net

Butzi84 Offline




Beiträge: 56
Punkte: 52

04.12.2020 23:36
#10 RE: Versuch einen Peterbilt in 1:8 zu bauen Zitat · Antworten

Hallo Rene,

Mit Rangieren meine ich z.B. rückwärts einparken, in eine Einfahrt reinfahren (ebenfalls Rückwärts). Da wo man eher langsam fährt. Wie gesagt mein Schwerlastsattelzug hat insgesammt 10 Achsen. Damit rast man eh nicht über den Pacours. Mit der Kombi die du da verbauen wirst. kommst du sehr gut zurecht, auch die Geschwindigkeit von deinem Modell passt soweit. Als grobe Richtung sagte mal ein Modellbauer zu mir. Also grobe Richtung sollte man 100 Radumdrehungen pro Minute haben sollte. Ich deinem fall, 325 Upm vom Motor und deine Achsen 3:1, macht gleich 108,333333 Upmin. Passt also im ganzen etwa. Der Trailer auf befestigten Untergrund und leicht Steigungen sollten kein Problem darstellen.


LG Steffen

Actros-Fan Offline



Beiträge: 111
Punkte: 127

05.12.2020 13:29
#11 RE: Versuch einen Peterbilt in 1:8 zu bauen Zitat · Antworten

Ich habe in meinem Mercedes ein 3-Gang-Getriebe drin. Rückwärts an einen Abrollcontainer zufahren ist damit erst richtig möglich. Rückwärts rangieren ohne ständig gegen Hindernisse zu fahren ist nur mit sehr geringem Tempo möglich. Auch im echten Leben ist das Ranfahren an eine Laderampe mit Tempo 20 Km/h nicht zu schaffen!!

Freundliche Grüße aus dem Harz von Andreas

Sleeper Offline



Beiträge: 23
Punkte: 29

06.12.2020 20:13
#12 RE: Versuch einen Peterbilt in 1:8 zu bauen Zitat · Antworten

Hallo zusammen,
zuerst vielen Dank für eure Rückmeldungen, gekauft habe ich noch keinen Motor wie gesagt bin noch am planen.
Bin vor über 20 Jahren 1:1lkw gefahren Hängerzug (wechselbrücken)von da her weiß ich schon das beim Rangieren langsam gut ist.
Sorry ,was ich jedoch nicht verstehe es gibt ja noch den Fahregler mit dem ich z.B. bei meinen Schiffen sehr feinfühlig
Rangieren kann ohne Getriebe als direktantrieb.
Analog dazu betreibe ich den Tamya Kinghauler auch ohne das 3 Ganggetriebe,nur mit dem TM72 von Servonaut und das auch rückwärts sehr feinfühlig.

Oder verstehe ich hier etwas nicht richtig?.

@ Steffen, Danke für deine Antwort,war für mich jetzt sehr aufschlussreich vor allem mit der 100 Rad Upmin.
Also meinst du auch es müsste passen?. Was wiegt denn dein 10 Achser?

Wünsche euch allen noch eine schöne Adventszeit
LG. Rene

Actros-Fan Offline



Beiträge: 111
Punkte: 127

06.12.2020 21:25
#13 RE: Versuch einen Peterbilt in 1:8 zu bauen Zitat · Antworten

Mein Mercedes SK hat ein Leergewicht von ca. 39 Kg und kann in der Mulde 50 Kg Erde mitnehmen. Den Beladenen Anhänger mit weiteren ca. 62 Kg schafft er eine 8% Rampe rauf. Ist also ganz schön kräftig. Auf der Kardanwelle sitzt eine Scheibenbremse von einen 1:4 Glattbahnrenner um alles auch zum Stehen zu bekommen. Die ganzen Fahrzeuge haben doch einiges an Gewicht, daß man nicht unterschätzen sollte. Bilder vom Fahrzeug sind in der Bildergalerie zu sehen.

Freundliche Grüße aus dem Harz von Andreas

Jettaheizer Offline



Beiträge: 150
Punkte: 93

07.12.2020 11:48
#14 RE: Versuch einen Peterbilt in 1:8 zu bauen Zitat · Antworten

Hallo Rene,

bei Schiffen fehlt die Haftreibung beim "Rangieren". Beim LKW geht das Drehmoment direkt auf den Boden und wird in Geschwindigkeit umgesetzt. Beim Schiff hast Du immer einen gewissen "Schlupf" zwischen Schraube und Wasser, wenn Du Gas gibst, dauert es eine Weile, bis die Drehzahl in Vortrieb umgesetzt wird. Das ist in etwa vergleichbar mit fahren auf Glatteis. Davon abgesehen brauchst Du beim Schiff wesentlich weniger Leistung (man rechnet bei Verdrängerfahrt etwa 3 W pro kg Verdrängung).

Gruß,
Franz

___________________________________
Schon ein einziger Buchstabendreher kann den ganzen Satz urinieren...

Sei einfach Du selbst!

Butzi84 Offline




Beiträge: 56
Punkte: 52

07.12.2020 19:53
#15 RE: Versuch einen Peterbilt in 1:8 zu bauen Zitat · Antworten

Hallo Rene,

Der Actros wiegt momentan 38kg undd er Auflieger dahinter 35kg. Ich hatte schon 130kg auf dem Auflieger. Selbst das hat er weggezottelt. Ohne Getriebe. Nur war mir das mit den 3:1er Achsen zu gefährlich, was die Belastung der eletktrischen Bauteile an geht. Darum kamen die 10:1er Achsen zum Einsatz. Ich bin der Meinung das müsste bei dir alles so passen mit den 3:1er Achsen.

LG Steffen

Seiten 1 | 2 | 3
 Sprung  

Xobor Forum Software von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen
Datenschutz